Beeinflusst psychosozialer Stress den Blutdruck?

You are here:
< All Topics

Der Körper produziert unter Stress Hormone welche zu einer Zunahme des Blutdrucks führen. Ob Stress auch wirklich zu Entwicklung eines chronischen Bluthochdrucks führt ist noch Gegenstand von Untersuchungen. Aber wir wissen, dass es Patienten gibt welche nur unter Stress erhöhte Blutdruckwerte aufweisen und dass es bei bekanntem Bluthochdruck (behandelt und unbehandlet) durch Stress zu Blutdruckentgleisungen kommen kann. Wie stark der Blutdruck unter Stress ansteigt ist sehr variabel. Wir wissen aber das vor allem chronischer (langandauerender) Stress schädlich ist.

Stress führt zu einem Blutdruckanstieg. In wie weit langandauernder Stress zu einer „Fixierung“ des Blutdrucks führt ist allerdings nicht nicht geklärt
Previous Ab welchem Blutdruckwerten sollte eine Behandlung erfolgen?
Next Bilden sich die Veränderungen an den Organen welche durch einen Bluthochdruck verursacht wurde durch Senkung des Blutdrucks zurück?