Gibt es Alternativen zu einer medikamentösen Therapie des Bluthochdrucks?

You are here:
< All Topics

Primär ist es wichtig durch Veränderung des Lebensstils (Gesunde Ernährung, Gewichtsreduktion, Nikotin– und Alkoholkarenz, Stressmeidung, Bewegung/Sport) den Blutdruck zu senken. Es gibt auch Hinweise das spezielle Nahrungsmittel, Sauna, heisse Bäder / Thermalbäder, Mediation / Yoga und etliche andere Methoden den Blutdruck und das Herzkreislaufrisiko günstig beeinflussen. Trotzdem wird es bei vielen Patienten auch dann noch notwendig sein den Blutdruck mit Medikamenten zu senken. Für Patienten denen auch Medikament nicht zum Erfolg führen (maligne Hypertonie) werden derzeit neue Formen der Blutdruckbehandlung erprobt. Hierzu gehören:

Barorezeptor Schrittmacher / Simulatoren welche an der Halsschlagader das vegetative Nervensystem beeinflusst und dadurch den Blutdruck senken.

Renale Deenervation: Katheterbasiertes Verfahren bei dem man das sympathische Nervensystem deaktiviert indem man Nervenfaser zerstört /verschorft“ welche entlang der Nierenarterie verlaufen.

Chirurgische Verfahren bei dem man eine Kurzschlussverbindung zwischen eine zentralen Arterie und einer zentralen Vene schafft.

Auch wenn diese Verfahren vielversprechend sind ist ihre abschließende Bewertung noch ausständig und noch nicht außerhalb von Studien anwendbar.

Previous Bilden sich die Veränderungen an den Organen welche durch einen Bluthochdruck verursacht wurde durch Senkung des Blutdrucks zurück?
Next Ist eine hypertensive Krise gefährlich?