Senkt eine Aromatherapie den Blutdruck?

Gartenpflanzen zur Herstellung von ätherischen Ölen
You are here:
< All Topics

Auch wenn eindeutige Belege für eine direkte blutdrucksenkende Wirkung der Aromatherapie fehlen, ist jede Form einer entspannenden und wohltuende Behandlung zu empfehlen. Reduziert sie doch den Einfluss von Stress und wirkt sich dadurch auch indirekt günstig auf den Blutdruck aus.

Die Aromatherapie ist eine komplementärmedizinische Methode welche vorwiegend pflanzliche ätherisch Öl und Ihre Duftstoffe einsetzt um „Befindlichkeitsstörungen“ und Erkrankungen zu lindern. Die Ätherischen Öle werden entweder als Massageöle, Badezusatz (z.B. Erkältungsbäder oder in Whirlpools), als Saunaöle, Geruchspflaster, Schampoo, Körperöle oder über Duftlampen eingesetzt. Bei der Aromatherapie kommen eine Vielzahl an Ätherische Öle zur Anwendung. Eine Blutdrucksenkende Wirkung wird meist Bergamotte, Süsser Majoran, Zederholz, Zitronengrass, Muskatellersalbei, Weihrauch, Helichrysum, Neroli, Lavendel und Ylang Ylang nachgesagt. Man vermutet, dass die Wirkung dieser Öle über den Geruchsinn aber auch durch ihre Einatmung (Inhalation) erfolgt.

Aromatherapie – Herstellung von ätherischen Ölen aus Pflanzen

In wie weit die Aromatherapie den Blutdruck beeinflusst bleibt allerdings offen. Es gibt zwar vereinzelt Studien welche die Wirksamkeit der Aromatherapie nahelegen, allerdings sind diese Studien klein und wurden oft nicht kontrolliert durchgeführt, Ebenso fehlen Untersuchungen welche die Langzeiteffekt der Aromatherapie auf den Blutdruck belegen. Zweifellos hat die Aromatherapie über eine allgemein entspannende Wirkung (stresslösend) und über die Steigerung des Wohlbefindens positive Effekte auf das Herzkreislaufsystem. Somit kann diese als „Begleitmassnahme“ bei Bluthochdruck eingesetzt werden. Die Aromatherapie ersetzt allerdings nicht herkömmliche Behandlungsmassnahmen für Bluthochdruck.

Den Extrakten (ätherische Öle) dieser Pflanzen wird eine Blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt Majoran, Lavendel, Yang Yang, Bergamotte, Salbei, Jeder, Neroli
Den Extrakten (ätherische Öle) dieser Pflanzen wird eine Blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt
Previous Senken Meditation und Autosuggestion das Risiko für eine Herzkreislauferkrankung?
Next Senkt Gehen und Wandern den Blutdruck?