Wann sollte bei einem erhöhten Blutdruck eine Augenuntersuchung durchgeführt werden?

You are here:
< All Topics

Bei Patienten im Stadium 2 oder 3 (fortgeschrittene Hypertonie) und bei Sehschwäche sollte eine Augen/Netzhautspiegelung (Fundoskopie) durchgeführt werden. Eine Augenspiegelung macht vor allem Sinn wenn zusätzlich ein Diabetes oder eine Nierenerkrankung vorliegt da es hier besonders oft zu Veränderungen an der Netzhaut kommt.

Die Augenspiegelung (Ophthalmoskopie) wird verwendet um den Augenhintergrund darzustellen. Bei Bluthochdruck finden sich typische Veränderungen.. 

Previous Wann macht eine Schlafuntersuchung sinn?
Next Warum ist die Eiweißausscheidung im Harn bei Bluthochdruck wichtig?