Was kann ich tun wenn der Blutdruck am Morgen sehr hoch ist?

You are here:
< All Topics

Am morgen nach dem Aufwachen ist der Blutdruck meist am höchsten. Bei Patienten mit Bluthochdruck + können diese Frühmorgenwerte auch besonders hoch sein. Dies gilt vor allem für ältere Patienten. Wir wissen, dass diese Patienten auch ein höheres kardiovaskuläres Risiko haben. Auch wenn sich der Blutdruck im Verlaufe des Tages bei diesen Patienten oft normalisiert sollte man diese morgendliche Hypertonie behandeln. Es gibt verschiedene Strategien welche man anwenden kann: 1) Abendliche Gabe eines langwirksamen Blutdruckmedikaments: Der höhere Medikamentenspiegel am darauffolgenden Morgen hilft den Blutdruck in der Früh zu senken. 2) Sehr frühe Einnahme der Medikamente: Die Patienten nehmen die blutdrucksenkenden Medikamente sofort nach den Aufwachen (noch im Bett) ein. 3) Optimierung der Blutdruckeinstellung und Verwendung von länger wirksamen Blutdrucksenkern. Bei der Behandlung des morgendliche Bluthochdrucks muss allerdings darauf geachtet werden, dass bei Erhöhung der Dosis bzw. bei einer Veränderung der Therapie der Blutdruck tagsüber nicht auf zu tiefe Werte fällt (Hypotonie). Dieses Problem tritt häufig bei älteren Patienten mit stark schwankenden Blutdruckwerten als Nebenwirkung der Behandlung auf

Es gibt eine mehrere Möglichkeiten frühmorgendliche Blutdruckspitzen zu behandeln

Bei Patienten mit sehr hohen morgendlichen Blutdruckwerten ist ein gesunder ausreichender Schlaf besonders wichtig. Deshalb helfen oft allgemeine Massnahem welche einen gesunden Schlaf fördern. Ebenso machst es bei Patienten mit morgendlichen Blutdruckspitzen sinn nicht sofort aus dem Bett zu springen sondern langsam aufzustehen.

Previous Was ist ein „behandlungsresitenter“ Hochdruck?
Next Was kann ich tun wenn der Blutdruck plötzlich sehr hoch ist?