Welche Blutdrucksenkende Medikamente sind während der Schwankgerschaft nicht erlaubt?

You are here:
< All Topics

Da für einige Medikamente keine verläßliche Daten bezüglich ihrer Nebenwirkungen sowohl für die Mutter als auch für das ungeborene Kind vorliegen können nicht alle Blutdrucksenkende Medikamente während der Schwangerschaft eingesetzt werden. Für einige Medikamente gibt es sogar Hinweise, dass sie während der Schwangerschaft schädlich sind. Dazu gehören Medikamente aus der Substanzgruppe der ACE- Hemmer und der Angiotensinrezeptorblocker. Auch Betablocker sollen mit Vorsicht und wenn dann nur kurzfristig eingesetzt werden. Auch Medikamente welche zu einer Entwässerung führen (Diuretika) sollen ebenfalls nicht eingesetzt werden. Eine Gegenanzeige besteht auch für Natriumnitroprussid (Niprusss®) welches für die akute Blutdrucksenkung sonst eingesetzt wird. Kalziumantagonisten sollen im ersten Schwangerschaftsdrittel nicht verwendet werden.

Die Wahl der richtigen Medikamente gegen Bluthochdruck ist in der Schwangerschaft besonders wichtig da etliche Medikamente sich auf die Gesundheit der Mutter als auch des Kindes schädlich auswirken kann.
Previous Welche Behandlungsmethoden gibt es bei Erektionsschwäche und Bluthochdruck?
Next Welche Form der Verhütung wird bei Bluthochdruck empfohlen?