Welche Information sollten Sie ihren behandlenden Arzt mitteilen wenn sie Bluthochdruck haben?

You are here:
< All Topics

Ihr Arzt wird eine Reihe an Fragen an sie richten, welche wichtig sind um die Diagnose des Bluthochdrucks zu stellen, abzuschätzen ob (Organ-) schäden bereits vorliegt, welche weitere diagnostische Schritte notwendig sind und welche Behandlung für sie am besten ist.

Zu den wichtigsten Fragen gehören: 1) Seit wann wissen sie, dass ihr Blutdruck erhöht ist? 2) Gibt es Spitalsaufzeichungen im Zusammenhang mit einem erhöhten Blutdruck  3) Gibt es Blutdruckaufzechungen? 4) Nehmen sie Blutdrucksenkende Medikamente? Wenn ja welche in welcher Dosierung? 5) Hat jemand in Ihrere Familie einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder eine Nierenerkrankung gehabt? In ca. welchem Lebensalter? 6) Fragen zu ihreren Lebensgewohnheiten (z.B. Rauchen Sie? Gewicht, Schlafverhalten, Medikamente, evtl. Sexualfunktion, Bewegung/Sport), 7) Welche zusätzliche Risikofaktoren haben sie (Fettstoffwechselstörungen, Übergewicht, Rauchen)? 8) Frühere Erkrankungen, Symptome, 9), Schwangerschaften, Verhütungsmittel? 10) Sind sie in der Menopause (Wechsel)? 11) Welche Medikamente und Genussmittel nehmen sie ein?

Checkliste: Was will ihr Arzt wissen wenn Sie Bluthochdruck haben?
Previous Welche Herzkreislaufproblem können bei Energy Drinks auftreten?
Next Wie ändert sich der Blutdruck mit zunehmendem Alter?