Wie hoch ist der normale Blutdruck?

Die Definition eines Grenzwertes für den Blutdruck ist gar nicht so einfach da das Risiko von Gefäßkomplikationen kontinuierlich mit Anstieg des Blutdrucks steigt. Die Grenzwerte haben sich auch immer wieder über die Jahre verändert. Wir wissen aber heute, dass Patienten ab einen Blutdruckwert von 140mmHg systolisch und/oder 90mmHg diastolisch von einer Behandlung des Blutdrucks profitieren. Deshalb wird ab diesem Wert auch von einer „Hypertonie“ gesprochen.  Patienten mit Werten zwischen 130-139mmHg (systolisch und 85/89mmHg (diastolisch) gelten als „hochnormal“ und haben ein erhöhtes Risiko eine Hypertonie zu bekommen. Patienten mit Werten über 160/100mmHg haben ein besonders hohes kardiovaskuläres Risiko

Grenzwerte für den Normalen Blutdruck und Klassifikation des Schweregrades des Bluthochdrucks (Referenz: 2018 ESC/ESH Guidelines for the management
of arterial hypertension)