Ist Bluthochdruck vererblich?

You are here:
< All Topics

Ja, Bluthochdruck ist zum Teil zumindest vererblich. Man schätzt das 35-50% aller Bluthochdruckerkrankungen vererbt werden. Nicht selten haben nahe Verwandte ebenfalls einen hohen Blutdruck. Ebenso muss man damit rechnen, dass man die Bluthochdruckerkrankung an seine Kinder weitergegeben kann. Auch wenn man schon über 500 Gene identifizieren konnte welche eine Rolle spielen ist die Art und Weise wie Bluthochdruck vererbt wird noch unklar. Man geht aber davon aus, dass genetischen Faktoren ihren Einfluss gemeinsam mit anderen Faktoren (Lebensstil, Umwelt, äussere Einflüsse) ausüben.  

Das Risiko, dass man Bluthochdruck entwickelt ist besonders hoch wenn beide Elternteile Bluthochdruck haben. Im Vergleich zu Patienten ohne genetische Vorbelastung ist das Risiko für eine Hochdruckerkrankung 3x höher.

Die Genetik spielt bei Bluthochdruck eine wichtige Rolle

Eine erbliche Komponente gibt es auch beim Schwangerschaftshochdruck. Schwangere entwicklen viel eher ein Hypertonie wenn auch die Mutter einen Schwangerschaftshochdruck hatte.

Previous Gibt es einen Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Depression?
Next Ist es besonders gefählich wenn ich Bluthochdruck habe und rauche?