Welche Herzkreislaufproblem können bei Energy Drinks auftreten?

You are here:
< All Topics

Energy Drinks beeinträchtigen das Herzkreislaufsystem und führen zu einem Anstieg des Blutdrucks. Daher sollte die regelmäßige und vermehrte Einnahme von Energydrinks bei Bluthochdruck vermieden werden.  Dies gilt vor allem für Patienten mit zusätlichen Herzerkranungen (z.B. Rhythmusstörungen oder Angina Pectoris). Keinesfalls sollten Energy Drinks mit Alkohol gemischt werden. In der Literatur gibt es darüberhinaus einen Fülle an Einzelbericht über Herzkreislaufprobleme welche (möglicherweise) im Zusammenhang mit Energy Drinks stehen. Ein eindeutiger Nachweis ob Energy Drinks wirklich „schädlich“ sind oder zu schweren Nebenwirkungen führen steht allerdings noch aus. 

Patienten mit Bluthochdruck sollen Energy Drinks meiden

Previous Welche Formen der sekundären Hypertonie gibt es?
Next Welche Information sollten Sie ihren behandlenden Arzt mitteilen wenn sie Bluthochdruck haben?