Führt Bluthochdruck zu einem Herzinfarkt?

Führt Bluthochdruck zu einem Herzinfarkt?

You are here:
< All Topics

Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Ursachen für einen Herzinfarkt. Viele Patienten mit einem Herzinfarkt haben Bluthochdruck. Neben der Höhe des Blutdrucks spielt auch die Dauer der Bluthochdruckerkrankung eine wichtige Rolle. Das Risiko für einen Herzinfarkt kann allerdings durch eine gute Einstellung des Blutdrucks deutlich gesenkt werden. Gerade bei Bluthochdruck ist es wichtig auf Beschwerden wie Angina Pectoris (Brustschmerzen) zu achten.

Univ. Prof. Dr. Thomas Binder

Bluthochdruck führt zu Atherosklerose und schädigt dadurch die Herzkranzgefäße. An den Gefäßen bilden sich Ablagerungen (Plaque) welche das Gefäß verengen. Man spricht dann von einer „koronaren Herzerkrankung“ (KHK). Die eingeschränkte Blutversorgung führt typischer Weise, vor allem bei Belastung zu Brustschmerzen (Angina Pectoris). Ein Herzinfarkt entsteht wenn sich ein atherosklerotisch verändertes Herzkranzgefäß plötzlich verschliesst. Die häufigste Ursache für einen plötzlichen Verschluss ist das „Einreisen (Ruptur) eines Plaques. Dies aktiviert die Gerinnung und führt zu Bildung eines Blutgerinnsels (Thrombus) Dieser verschliesst wiederum das Gefäß. Durch die Unterbrechung der Blutversorgung stirbt ein Teil des Herzmuskels ab (Herzinfarkt). Durch die Behandlung des Bluthochdrucks kann das Risiko einen Herzinfarkt zu bekommen deutlich gesenkt werden. Für jede 10mmHg um welche der systolische Blutdruck gesenkt wird reduziert sich das Risiko für eine koronare Herzerkrankung um ca 17%.

Bluthochdruck begünstigt die Atherosklerose welche wiederum zum Herzinfarkt führt

Previous Führt Bluthochdruck auch zu Rhythmusstörungen?
Next Gibt es einen Zusammenhang zwischen Bluthochdruck und Depression?