Kann man gegen Bluthochdruck vorbeugen?

Fitness, gesunde Ernährung, Gewichtskontrolle, gesunder Schlaf, nicht rauchen und Stressreduktion hilft Bluthochdruck vorzubeugen.
You are here:
< All Topics

Ob und wann sie Bluthochdruck entwickeln, wie schwer der Hochdruck ist und ob sie Folgeschäden davon tragen hängt sehr von ihrer Lebensweise ab. So gesehen können sie sehr wohl „vorbeugen“. Auch wenn sie die Veranlagung haben Bluthochdruck zu entwicklen oder eine Erkrankungen haben welche die Entstehung des Bluthochdrucks begünstigt so können sie trotzdem mit einer gesunden Lebensweise Komplikationen des Bluthochdrucks hinauszögern bzw. Risiko, dass sie diese bekommen vermindern.

Univ. Prof. Dr. Thomas Binder

Patienten die keine Risikofaktoren aufweisen haben selten Bluthochdruck. Ob man Bluthochdruck entwickelt hängt somit nicht nur von genetische Faktoren ab sondern auch von der Lebensweise. Deshalb kann man einer Bluthochdruckerkrankung  auch entgegenwirken wenn man die bekannten Riskiofaktoren meidet. Bei Patienten welche eine Veranlagung zu Bluthochdruck haben führt zum Beispiel Nikotinkarenz, Gewichtsreduktion und gesunde Ernährung dazu, dass der Bluthochdruck später auftritt und geringer (leichter einstellbar) ist. Bei manchen Patienten kann das Auftreten eines Bluthochdruck überhaupt gänzlich verhindert werden.

Illustration welche Symbole für Fitness, gesunde Ernährung, Gewichtskontrolle, gesunder Schlaf, nicht rauchen und Stressreduktion zeigt. Diese helfen Bluthochdruck vorzubeugen.
Fitness, gesunde Ernährung, Gewichtskontrolle, gesunder Schlaf, nicht rauchen und Stressreduktion hilft Bluthochdruck vorzubeugen.

Previous Ist Sex bei Bluthochdruck verboten?
Next Senken Meditation und Autosuggestion das Risiko für eine Herzkreislauferkrankung?