Warum führt Übergewicht zu Bluthochdruck?

You are here:
< All Topics

Die ungünstige Auswirkungen von Übergewicht auf den Blutdruck sind sehr komplex und vielfältig. Es ist aber belegt, dass die Gewichtsreduktion den Blutdruck oft auch normalisieren kann. In jedem Fall wir der Blutdruck dadurch gesenkt und das Herzkreislaufrisiko gesenkt.

Die Gründe warum Übergewicht zu Bluthochdruck führen sind manigfaltig und noch immer nicht vollständig geklärt. Eine wichtige Rolle spielt , dass mehr Gewebe durchblutet werden muss und dass die Organe wegen des gesteigerten Stoffwechsel auch mehr Blut brauchen. Dadurch muss die Herzleistung und somit auch der Blutdruck gesteigert werden. Zusätzlich werden auch die Gefäße bei Übergewichtigen schneller steif.  Dies führt ebenfalls zu einem Anstieg des Blutdrucks.





Schematische Darstellungen der Auswirkungen des Übergewichts auf die Organsysteme
Übergewicht hat Auswirkungen nicht nur auf den Blutdruck sondern auch auf viele andere Organsysteme

Neben den Effekten auf das Herzkreislaufsystem ist auch die Niere an dem Anstieg des Blutdrucks beteiligt: Kompression der Niere durch das Fett, Die Störung der Hormonausscheidung der Niere (Renin  Anigiotensin System), die Schädigung der Niere durch den Bluthochdruck und Diabetes sowie eine Überaktivierung des sympathischen Nervensystems tragen wesentlich zur Entstehung des Bluthochdrucks bei. Patienten mit Übergewicht scheiden auch weniger Salz (Natrium) aus. Diese trägt ebenfalls (vor allem in der Anfangsphase) zur Entstehung des Bluthochdrucks bei.

Neben diesen Faktoren sind aber noch eine Fülle anderer Mechanismen (Wasser und Elektrolythaushalt) und Hormonkreisläufe (Insulin, Leptin, Neuropeptide, Kortison) für die Entstehung von Bluthochdruck bei Übergewicht verantwortlich.

Previous Warum führt Salz zu Bluthochdruck?
Next Was ist das Conn Syndrom?