Haben verheiratete Männer einen höheren Blutdruck?

You are here:
< All Topics

Wie wirkt sich die Ehe auf den Blutdruck aus? Eine nicht ganz einfach zu beantwortende Frage. Liebe und Zufriedenheit sollte unseren Blutdruck ja senken. Ehe kann aber auch stress und Unzufriedenheit bedeuten. Das selbe gilbt jedoch auch für das Junggesellendasein. Eine Studie hat deshalb den Blutdruck von verheirateten mit unverheirateten verglichen

Univ. Prof. Dr. Thomas Binder

Ist es besser als Mann verheiratet oder geschieden zu sein? Wie sieht es mit dem Blutdruck aus? Gibt es hier unterschiede? Ja tatsächlich, zumindest laut einer Studie welche im Iran durchgeführt wurde. Dieser zu folge hat ein unverheirateter Mann ein (im Schnitt um 55%) höheres Risiko  einen hohen Blutdruck zu entwicklen als ein verheirateter Mann. Unterschiede zwischen verheirateten und unverheirateten Männer wie Rauchen, Übergewicht und Alter wurden bei der Studie berücksichtigt und spielten keine Rolle. Auch andere Studien (unter anderem aus Großbritanien) brachten ähnliche Ergebnisse. Die Ursache für das erhöhte Risiko von unverheirateter Männern ist nicht geklärt.

Verheiratet Männer entwicklen seltener Bluthochdruck

Man vermutet aber, dass verheiratete Männer sich gesünder Leben. Sie Ernähren sich besser, schlafen mehr, haben weniger Stress haben und sind emotional ausgeglichener. Interessanterweise ist es bei  Frauen egal ob sie „nie verheiratet“ oder  verheiratet sind. Junge verwitwete Frauen haben sogar ein geringeres Todesrisiko.

Die Ergebnisse dieser Studien, darf man natürlich nicht überbewerten. Es hängt sicher von der Individuellen Lebenssituation, dem Charakter und Art und Weise ab wie die Partnerschaft gelebt wird. Die Studien zeigen uns aber, dass externe Faktoren unseren Blutdruck beeinflussen.

Previous Entwickeln Astronauten Bluthochdruck?
Next Senkt Vitamin D den Blutdruck?