Welchen Nahrungsmittel senken tatsächlich den Blutdruck ?

You are here:
< All Topics

Vielen Nahrungsmittel wird nachgesagt, dass sie den Blutdruck senken. Aber viel wichtiger als die Einnahme spezieller „blutdrucksenkenden“ Nahrungsmittel ist eine allgemein gesunde Ernährung. Viele Nahrungsmittel denen man eine Blutdrucksenkende Wirkung zuschriebt sind auch „gesund“ und Teil dieser Diäten (z.B. Gemüse und Olivenöl bei der Mediterranen Diät)

Univ. Prof. Dr. Thomas Binder

Richtige Ernährung ist zweifellos wichtig bei Bluthochdruck. Es ist auch eindeutig belegt, dass eine mediterrane Diät und eine vegetarisch/vegane Ernährung sich positiv auf den Blutdruck auswirkt. Aber gibt es auch spezifische Nahrungsmittel welche den Blutdruck senken? Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten da die Effekte meist gering sind und es zu den einzelnen Nahrungsmittel relativ wenig vertrauenswürdige wissenschaftliche Studien gibt.
Folgenden Nahrungsmittel wird aber eine Blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt:

Auswahl an Nahrungsmittel welchen eine Blutdrucksenkende Wirkung nachgesagt wird.

Lachs und Fischöl, Mangold, Zitrusfrüchte / Bergamotte, Beeren, Bananen, Kürbiskerne, Bohnen und Linsen, Amarant (Fuchsschwanz), Rote Rüben, Grüner Tee, Pistazien, Karotten, Sellerie, Knoblauch, Tomaten, Broccoli, Spinat, Ginseng, Leinsamen/Chiasamen, Gewürze (Sellerie Samen, Koriander, Kardamom, Ingwer, Safran, Schwarzkümmel, Zitronengras, Zimt, Basilikum). Aus manchen dieser Nahrungsmittel (Bergamotte, Zitronengrass) werden auch ätherische Öle gewonnen welche zum Beispiel bei der Aromatherapie ebenfalls ihre Anwendung bei Bluthochdruck finden.

Auch wenn die Wertigkeit dieser Nahrungsmittel bei Bluthochdruck nicht restlos geklärt ist macht es Sinn diese der Nahrung beizumengen – gelten sie auch allgemein als Gesund.

Previous Welche Nahrungsmittel sollte man bei Bluthochdruck meiden?
Next Wie viel Salz soll ich täglich zu mir nehmen?