Welche Laborwerte sollten bei Bluthochdruck untersucht werden?

You are here:
< All Topics

Bei Patienten mit Hochdruck sollte immer auch eine Laboruntersuchung durchgeführt werden. Einerseits kann man Hinweise auf eine sekundäre Hypertonie finden, andererseits helfen die Laborbefunde das Herzkreislaufrisiko zu bestimmen sowie Zeichen für eine Organschaden zu finden. Folgende Laborwerte sollten routinemäßig erhoben werden (siehe Tabelle). Unter bestimmten Bedingungen sollten darüberhinaus weitere Laborwerte bestimmt werden. 

Laborwerte Information
Harnbefund Nachweis von Eiweiß / Albumin im Harn als Hinweis für eine Nierenschädigung
Kreatinin im Blut, eGFRHinweis für eine Nierenschädigung
HarnsäureErhöhtes kardiovaskuläres Risiko bei hohen Werten (Gicht)
Komplettes BlutbildVorliegen einer Anämie (Blutarmut) oder Zeihen einer Entzündung?
Blutzucker und HbA1cLiegt zusätzliche ein Diabetes vor?
Blutfette (Cholesterin, LDL, HDL, TrigycerideLiegt eine zusätzliche Fettstoffwechselstörung vor?
Spurenelemente (vor allem Kalium)Hinweis für einen Mangel an Spurenelementen? Kaliummangel als Hinweis für einen Hyperaldosterinismus (Conn Syndrom)
Schilddrüsenwerte (TSH)Besteht eine Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse?
Laborwerte welche bei vorliegen eines Bluthochdrucks bestimmt werden sollten und ihre Aussage
Previous Welche Bedeutung hat ein Ultraschall der Halsgefäße (Carotis Ultraschall) bei Bluthochdruck?
Next Welche Untersuchungen sollen bei Bluthochdruck durchgeführt werden?