Darf ich mit Bluthochdruck in die Sauna?

You are here:
< All Topics

Jeder reagiert unterschiedlich auf Hitze, daher ist die Frage ob man mit Bluthochdruck in die Sauna darf individuell zu beantworten. Wenn sie immer schon regelmäßig in die Sauna gegangen sind und dieses gut vertragen haben spricht auch nichts dagegen, dass sie als Hochdruckpatient in die Sauna gehen. Wichtig aber: Ihr Blutdruck sollte gut eingestellt sein und sie sollten keine Atemnot oder Brustschmerzen haben. In jedem Fall sollten sie es nicht „Übertreiben“.

Univ. Prof. Dr. Thomas Binder

Die Sauna führt zwar zu einer Herzkreislaufbelastung, der Blutdruck sinkt aber während eines Saunagangs eher ab. Somit ist bei Bluthochdruck Sauna nicht generell verboten. Im Gegenteil: langfristig hat Sauna einen positiven Effekt auf das Herzkreislaufrisiko und vermutlich auch auf den Blutdruck. Voraussetzung ist allerdings, dass der Blutdruck gut eingestellt ist, keine anderen schwerwiegende Herzkreislauferkrankungen vorliegen und, dass Patienten zumindest mäßiggradig Leistungsfähig sind. Auch Patienten mit tiefen Blutdruck und einer Neigung zu orthostatischen Reaktionen sollten eher vorsichtig sein da diese in der Sauna öfter Herzkreislaufproblem (Kollaps) bekommen. Sauna ist auch bei durchgemachten Herzinfarkt und Herzinsuffizienz (Herzmuskelschwäche) erlaubt sofern keine bedeutsame Beschwerden (Angina Pectoris, schwere Atemnot) besteht. Auch diese Personengruppen profitieren langfristig von regelmäßigen Saunagängen.

Gefährlicher für Hochdruck- und Herzkreislaufpatienten als die Sauna selbst ist die Phase der raschen Abkühlung zum Beispiel in einem kalten Tauchbecken oder im Schnee.

Gerade der sprung ins kalte Tauchbecken führt zu einer Kreislaufbelastung und kann zu Blutdruckspitzen führen
Gerade die Phase der raschen Abkühlung nach einer Sauna kann zu Blutddruckspitzen führen

Patienten mit Bluthochdruck sollten sich daher langsam unter der Dusche Abkühlen. Auch „Extremaufgüsse“ sollten gemieden werden. Patienten mit Hochdruck welche vorher noch nie in der Sauna waren sollten sich langsam herantasten und die ersten Saunagänge bei geringer Temperaturen, kürzer und ohne Aufgüsse durchführen. Aber auch bei „Saunaerprobten“ Patienten ist es wichtig die generellen Empfehlungen einzuhalten.

Previous Darf ich bei Bluthochdruck Kaffee trinken?
Next Darf ich schwanger werden wenn ich Bluthochdruck habe?